G-Sharp-Gitarre mit Roland-GK-3 Pickup

Die G-Sharp-Gitarre (www.g-sharpguitar.com) ist eine recht kurze E-Gitarre, welche anstatt bis auf’s E runterzugehen, bereits beim G# endet. Damit aber der Sound nicht auch noch zu kurz kommt, habe ich sie um einen Roland-GK-3 Pickup erweitert.

Folgende Herausforderungen galt es zu meistern:

  • Bei der G-Sharp ist unter den Saiten zu wenig Platz für den GK-Tonabnehmer
  • Der Saitenabstand von Saite zu Saite ist zu gering, um den GK-Tonabnehmer direkt am Steg zu platzieren
  • Das Plastikgehäuse kann nicht mit den mitgelieferten Halterungen befestigt werden.

Los geht’s

Als erstes alle Saiten runter und dann die Oberfräse rausgeholt um eine 5mm tiefe Aussparung für den Tonabnehmer zu fräsen. Aber Achtung, der Tonabnehmer muss aufgrund des geringen Saitrenabstandes schräg eingebaut werden.

Da das Tracking auf der tiefen E-Saite am schlechtesten ist, liegt der Tonabnehmer dort mit 11 mm so nah wie es geht am Steg. Weiter verläuft er dann schräg bis zur hohen E-Saite mit immer mehr Stegabstand, wo dieser dann 28 mm beträgt. Bei den Roland-Synthesizern (GR-55, VG-99, etc.) sind die entsprechenden Stegabstandswerte in die GK-Konfiguration für diese Gitarre einzutragen.

Beim Plastikgehäuse habe ich die Schraube vorne an der Ausgangsbuchse mit einer langen Schraube ersetzt, die direkt durch das Loch hindurch in den Gitarrenkorpus geschraubt ist. Vor dem Anschrauben dann noch das Gehäuse mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Patchkabel und GK-Kabel anschliessen und abrocken!

Sound und Tracking?

Der Pickup klingt durch die schräge Einbauweise etwas runder auf den hohen Saiten beim Gitarren-Modelling. Und das steht dieser Gitarre sogar ganz gut. Ansonsten sound- und trackingmässig kein Unterschied zu einem normalen GK-Einbau. Alles funktioniert und klingt wie es soll.

Gitarren-Modelling

Bei dieser Gitarre ist neben den reinen Synthesizersounds speziell das Gitarren-Modelling interessant.

Da die Gitarre, wie ihr Name schon sagt, auf G Sharp (G#) gestimmt ist, lässt sich beim Gitarren-Modelling die Stimmung um vier Halbtöne wieder runterstimmen und man kommt wieder auf die normale E-Stimmung runter!

Der Originalsound der Gitarre mit dem einen Tonabnehmer in Fast-Hals-Position ist recht eingeschränkt. Durch das Gitarren-Modelling bekommt man hier eine grosse Vielfalt an Strat-, Tele- und Gibsonsounds mit Pickups in allen üblichen Positionen. Auch die Akustikgitarrenmodelle kommen cool rüber.

Fazit

Der Roland GK-3-Tonabnehmer macht voll Spass auf dieser kleinen Gitarre und erweitert das Klangspektrum enorm. Damit erzielt man tolle Showeffekte bei Live-Konzerten!

Anfrage

Gerne führe ich diese Modifikation auch an deiner G-Sharp-Gitarre aus. Kontaktier mich:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *