MIDI-Gitarren-Interfaces: TriplePlay vs. GR-55 vs. MIDI Guitar 64

Willkommen zum Fishman TriplePlay, Roland GR-55 und Jam Origin’s MIDI Guitar 64 Geschwindigkeitsvergleich. Ich wollte schon immer wissen, welches dieser Interfaces nun wirklich das Schnellste ist. Mit dem Erscheinen des Fishman wurde es Zeit für diesen Test. Also habe ich einen Geschwindigkeitstest veranstaltet in Logic Pro X. Schon gespannt auf das Ergebnis?

Die Testumgebung

Ich nahm eine Godin Freeway SA, welche bereits herstellerseitig mit einem Graph Tech Ghost System ausgestattet ist und setzte einen Fishman TriplePlay dazu. Der normale Gitarrenausgang ging per normalem Gitarrenkabel an das Audio Interface, einen Focusrite Saffire PRO 24 DSP. Der Fishman sandte drahtlos and den USB Empfänger am Computer und das 13-pin Roland-Kabel ging direkt zum GR-55.

Von dort legte ich ein weiteres Kabel vom Guitar Out zum Focusrite. Hier lag nur das normale Gitarrensignal als weiteres Referenzsignal drauf. Dann noch ein Kabel vom ‘richtigen’ Output des GR-55 an den Focusrite, als Signal hier ein interner GR-55 Synthesizer. Das USB Kabel vom GR-55 ging direkt zum Notebook für die MIDI Daten. Das klingt recht komplex, zur graphischen Darstellung der Verkabelung siehe bitte die Zeichnung weiter unten.

Am Notebook, einem MacBook Pro lief noch Jam Origin’s MIDI Guitar 64 mit der niedrigsten Latenz von 128 Samples, direkt gefüttert vom Gitarrensignal des normalen Gitarrenausgangs.

Mit diesem Setup war es nun möglich, dass ich mit einem Saitenschlag gleichzeitig 6 Signale verteilt auf je eine Spur in Logic Pro simultan aufnehmen konnte. Ziel war, es zu sehen, mit welcher Verzögerung die Signale jeweils im Verhältnis zum Referenzsignal (Spur 1) eintrafen.

Übrigens, für den Synthesizersound auf dem GR-55 wählte ich ein Schlagzeug, so dass langsames Einschwingen nicht das Ergebnis verfälscht.

Dann war es Zeit, den Aufnahmeknopf in Logic Pro zu drücken.

Und der Gewinner heisst…

… Fishman TriplePlay! Derzeit der schnellste Gitarren-zu-MIDI-Konverter der Welt.

Besonders überrascht war ich nicht. Das erst Mal als ich den Fishman ausprobiert hatte, konnte ich gar nicht glauben, wie schnell der ist. Und dazu noch drahtlos. Die Gerüchte, das Jam Origin MIDI Guitar 64 schneller wäre als der GR-55 sind endlich widerlegt. Und der Roland liegt in der Mitte.

Und jetzt?

Werden wir jetzt alle unser Roland GR-55 und VG-99 verkaufen und MIDI Guitar von der Festplatte putzen? Nein. Meiner Meinung nach ist der Fishman gar nicht in Konkurrenz zum Roland. Ich werde nicht den TriplePlay mit einem Computer auf die Bühne bringen. Da will ich meinen GR-55 mit den Füssen treten können. Aber für Aufnahmen im Heimstudio liebe ich die schnelle, drahtlose Verbindung des Fishman. Und wenn ich unterwegs bin mit Notebook und Gitarre, dann kommen die MIDI Noten per MIDI Guitar 64 in mein Musikprogramm.

So hat jedes Gerät oder Programm seine Stärken und Einsatzbereiche, in denen sie glänzen. Ach, ich liebe sie alle!

Summary
Review Date
Reviewed Item
Fishman Triple Play
Author Rating
5

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *